Kfz Versicherungsrechner

Lebensversicherung verkaufen statt kündigen

Besser ist es seine Lebensversicherung zu verkaufen als zu kündigen.

Durch einen Lebensversicherung Verkauf erhält man in einer Zwangslage mehr als bei einer einfachen Kündigung.

Zum Vergleich

Lebensversicherung verkaufen

Man kann aus den unterschiedlichsten Ursachen in finanzielle Nöte kommen. Oft muss man dann seine Lebensversicherung kündigen, was zu hohen finanziellen Verlusten führen kann. Meist ist es dann günstiger seine Lebensversicherung zu verkaufen. Das aufkaufende Unternehmen zahlt Ihnen für Ihren Vertrag mehr, da es den Vertrag fortführt und so von Ihren zuvor eingezahlten Prämien mit einem höheren Gewinn profitiert. Deshalb ist der Auszahlungsbetrag für Sie als Versicherungsnehmer höher, wenn Sie Ihre Kapitallebensversicherung verkaufen anstatt Sie zu kündigen. Informieren Sie sich in unserem online Rechner, welchen Betrag wir Ihnen beim Aufkauf Ihres Vertrages bieten können.

 

Welche Vorteile haben Sie beim Verkauf einer Lebensversicherung?

Bei einer Kündigung oder einer Stornierung einer Lebensversicherung macht man meist hohe Verluste, da Stornokosten anfallen oder bei einer Laufzeit unter 12 Jahren zusätzlich Kapitalertragssteuer anfällt. So kommen oft noch nicht einmal die eingezahlten Beiträge zur Auszahlung. Beim Verkauf Ihrer Lebensversicherung können Sie einen höheren Preis erwirtschaften und so Ihren Verlust geringer halten. Wir vergleichen für Sie die Investoren und Sie sparen Zeit und Recherchekosten. Beim Lebensversicherungsverkauf können Sie schnell schon einmal bis zu 15 % mehr Geld erhalten und die Kaufpreissumme ist für Sie steuerfrei. Als Besonderheit bleibt der Todesfallschutz für Ihre Familienangehörigen erhalten. So genießen Sie weiter Versicherungsschutz ohne hierfür Geld bezahlen zu müssen. Durch eine unbürokratische Abwicklung erlangen Sie schnell wieder Ihre Liquidität zurück.

 

Voraussetzungen für den Verkauf einer Lebensversicherung

Wenn Sie einen Lebensversicherungsverkauf vornehmen wollen, ist es für uns wichtig, dass es sich bei dem Unternehmen um eine deutsche Versicherungsgesellschaft handelt. Der Rückkaufswert des Versicherungsvertrages sollte mindestens 10.000 € betragen, da die Investoren nicht unter dieser Summe einsteigen. Bei Bedarf können wir Ihnen auch eine Angebot bei einer Direktversicherung unterbreiten. Sind die oberen Punkte erfüllt, können Sie Ihre Lebensversicherung auch verkaufen, wenn Sie den Vertrag schon beitragsfrei gestellt haben. Unter Umständen ist es sogar möglich, eine Lebensversicherung zu verkaufen, wenn diese an eine Bank abgetreten ist.

 

Wer in jungen Jahren eine Lebensversicherung abschließt, damit die nahen Angehörigen für den Fall der Fälle zumindest für die erste Zeit finanziell über die Runden kommen, muss wissen, dass die vereinbarte Prämie während der gesamten Laufzeit über regelmäßig bezahlt werden muss. In der Regel werden Lebensversicherungen über einen sehr langen Zeitraum abgeschlossen auch in der Hoffnung, mit der Auszahlungssumme etwas für die private Altersvorsorge tun zu können. Und genau dieser lange Zeitraum ist das Problem, denn oftmals kann ein Versicherungsnehmer aufgrund von Arbeitslosigkeit, Krankheit oder anderer familiärer Gründe die Prämie nicht mehr zahlen und will seine Lebensversicherung kündigen. Zum Zeitpunkt des Abschlusses des Lebensversicherungsvertrages sind solche Situationen in der Regel nicht vorhersehbar.


Wer allerdings seine Lebensversicherung kündigen will muss wissen, dass lediglich ein Rückkaufwert zur Auszahlung kommt. Er ist umso höher, je länger die Lebensversicherung läuft. Die Höhe der eingezahlten Beiträge erreicht der Rückkaufwert allerdings in keinem Fall, ganz abgesehen davon, dass der Versicherungsnehmer seinen Versicherungsschutz verliert, sollte er seine Lebensversicherung vorzeitig kündigen wollen. Insofern ist eine Lebensversicherung kündigen immer die schlechteste aller Möglichkeiten Geld zu sparen. Stattdessen kann die Versicherung beitragsfrei gestellt werden oder wenn tatsächlich Bargeld benötigt wird, kann der Versicherungsnehmer seine Lebensversicherung verkaufen.


Konkret bedeutet eine Lebensversicherung verkaufen, dass die Versicherung mit einem anderen Versicherungsnehmer weitergeführt wird, die versicherte Person aber weiterhin der bisherige Versicherungsnehmer ist. Wenn Versicherte ihre Lebensversicherung verkaufen, ist das auch einer der ausschlaggebende Gründe für diesen Schritt. Ein weiteres Argument eine Lebensversicherung verkaufen zu wollen, liegt im deutlich höheren Ertrag, den die Versicherten erhalten. Seriöse Testergebnisse sprechen davon, dass Versicherte, die ihre Lebensversicherungen verkaufen, einen bis zu 6 % höheren Ertrag erhalten als wenn der Rückkaufwert zur Auszahlung gelangt, sollten Versicherte ihre Lebensversicherung kündigen.


Allerdings gilt es bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen, sollten Versicherte ihre Lebensversicherungen verkaufen wollen, da das zu kaufende Unternehmen selbst ein Interesse daran hat, mit dieser Lebensversicherung Geld zu verdienen. Oftmals müssen die Lebensversicherungen einen Mindestrückkaufwert erzielen. Insofern muss sie schon eine gewisse Zeit laufen, bevor Kunden ihre Lebensversicherungen verkaufen können. Auch nehmen manche Aufkäufer Verträge nur an, wenn sie nicht länger als 15 Jahre Restlaufzeit haben. Außerdem muss es sich bei der Lebensversicherung um eine reine Lebensversicherung handeln. Direktversicherungen und auch fondsgebundene Versicherung werden von Käufern meist nicht angenommen.


Nichtsdestotrotz haben Versicherte mehr davon, wenn sie ihre Lebensversicherungen verkaufen, als wenn sie den vergleichsweise schlechten Rückkaufwert ihrer Versicherung bei einer vorzeitigen Kündigung akzeptieren, vom bleibenden Versicherungsschutz einmal ganz abgesehen.